Unsere Anforderungen

Zur erfolgreichen Umsetzung des Jugendkonzeptes und zur Erreichung der gesteckten Ziele müssen an alle Beteiligten Anforderungen gestellt werden.
Es wird von allen Beteiligten erwartet, diesen Anforderungen in Ihren Möglichkeiten gerecht zu werden.

Anforderungen werden gestellt an

  • die Jugendleitung
  • die Jugendtrainer und Betreuer
  • die Spieler

Jugendleitung

  • die Jugendleitung ist verantwortlich für die Organisation der Jugendarbeit
  • repräsentiert den Jugend-Fußball gegenüber der Öffentlichkeit und ist Bindeglied und Ansprechpartner für die Eltern
  • arbeitet eng mit der Vereinsführung zusammen
  • organisiert die Trainerarbeit für die Mannschaften und schafft bestmögliche Rahmenbedingungen für die Jugendarbeit
  • die Jugendabteilung fördert die Aus- und Weiterbildung der Jugendtrainer
  • organisiert und leitet die Trainer-/ Betreuersitzungen
  • achtet streng darauf, dass die Vorgaben des Vereins auch eingehalten werden

Jugendtrainer und Betreuer

  • halten sich strikt an die vorgegebenen Regeln des Vereins
  • Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit, sie sind rechtzeitig vor den Spielern im Training und die Letzten, die das Trainingsgelände verlassen
  • Freundlichkeit gegenüber ALLEN Beteiligten (dies muss vorgelebt werden)
  • bereiten sich sorgfältig auf das Training vor
  • sorgen dafür, dass die Kabinen sauber verlassen werden, auf verbale Aussagen achten
  • repräsentieren den Verein positiv in der Öffentlichkeit
  • vorbildhafter Auftritt (Vereinsregeln beachten, Umgang mit Trainingsmaterial)
  • positive Kommunikation (mit Spielern, Eltern, Gästen, Schiedsrichtern)
  • vermitteln den Spaß am Sport und am Mannschaftssport
  • Fairness gegenüber Schiedsrichtern und Gegnern, gerade bei Niederlagen
  • Gleichbehandlung aller Kinder
  • Ansprache der Spieler mit Namen
  • positive Kritik (Lob und Anerkennung ) und Toleranz
  • binden die Spieler in den Auf- und Abbau der Trainingsgeräte mit ein
  • Alkohol und Zigaretten haben auf und um den Trainingsplatz nichts zu suchen

Spieler

  • haben eine positive Einstellung zum Fußballspielen und zum aktiven Sport im Allgemeinen
  • Teamgeist ist kein Fremdwort
  • ein sportliches und freundschaftliches Auftreten auf und außerhalb des Spielfeldes ist eine Selbstverständlichkeit
  • Verhaltensregeln wie Pünktlichkeit, Sauberkeit und Fairness werden bereits bei den jüngsten Fußballern eingeübt
  • identifizieren sich mit dem Verein

 

 

 

► Verhaltensgrundsätze

◄ Trainingsinhalte